Ange­bo­te für Schulen

Wir kom­men mit unse­rem erleb­nis­päd­ago­gi­schen Mobil zu Ihnen an die Schule!

Auf dem Schul­ge­län­de kön­nen wir ver­schie­de­ne Pro­gram­me durch­füh­ren und die Schüler*innen erle­ben sich und ihren Pau­sen­hof in völ­lig neu­en Facet­ten ken­nen!
Klas­sen­trai­ning, Kooperations‑, Ver­trau­ens- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­übun­gen, Bogen­schie­ßen, Klet­ter­ein­hei­ten wie bei­spiels­wei­se das Kis­ten­klet­tern oder Baum­klet­tern ist ein klei­ner Aus­blick in unse­re durch­führ­ba­ren Methoden.

Ange­bo­te

Päd­ago­gi­sche Trainings

Päd­ago­gi­sche Trainings

Unser päd­ago­gi­sches Trai­ning ist spe­zi­ell für Schul­klas­sen kon­zi­piert, kann aber auch für jede ande­re Grup­pe ange­wandt wer­den. Unse­re päd­ago­gi­schen Trai­nings ver­fol­gen immer ein bestimm­tes Ziel. Dies kann zum Bei­spiel das Ken­nen­ler­nen und Zurecht­fin­den in einer neu­en Klas­se oder Grup­pe sein. Wei­ter­hin kann die För­de­rung des Grup­pen­ge­fühls oder die Arbeit an bestimm­ten Pro­ble­men wie z.B. Mob­bing oder Ras­sis­mus in einer Klas­se im Vor­der­grund ste­hen. Wir sam­meln bereits in der Vor­be­rei­tung auf unser Pro­gramm eini­ge Infor­ma­tio­nen über die Klas­sen, durch die Abspra­che mit den Lehrer*innen oder Gruppenleiter*innen. Dies ermög­licht uns, unser Pro­gramm indi­vi­du­ell auf die ein­zel­nen Situa­tio­nen und The­ma­ti­ken abzu­stim­men. So ist es uns auch Mög­lich für alle Klas­sen­stu­fen das päd­ago­gi­sche Trai­ning anzubieten.
Unse­re päd­ago­gi­schen Trai­nings kön­nen für 3 oder 6 Stun­den gebucht wer­den. Zudem gibt es ein extra Ange­bot für Schul­klas­sen von 8–13 Uhr. Nach indi­vi­du­el­ler Abspra­che kann auch ein ande­rer Stun­den­um­fang ver­ein­bart wer­den. Auch kür­ze­re regel­mä­ßi­ge Ter­mi­ne sind mög­lich, zum Bei­spiel alle zwei Wochen für zwei Schul­stun­den im Rah­men der Ver­fü­gungs­stun­den oder ähnliches.
Uns zeich­net aus, dass wir mit unse­rem ker.mit-Mobil an die Schu­len kom­men, um dort in der Lebens­welt der Schüler*innen mit ihnen zu arbei­ten. Wir arbei­ten, wann immer es das Wet­ter zulässt, am liebs­ten drau­ßen. Dafür brau­chen wir nur eine schö­ne Flä­che, auf der wir unge­stört (und so, dass wir auch kei­ne ande­ren Klas­sen beim Ler­nen stö­ren) unse­re Übun­gen mit den Schüler*innen durch­füh­ren kön­nen. Eine Aus­weich­mög­lich­keit für schlech­tes Wet­ter ist immer sehr emp­feh­lens­wert. Dafür eig­net sich am bes­ten eine Turn­hal­le oder eine Aula, da wir für man­che Übun­gen viel Platz benötigen.
Spre­chen Sie uns und wir bera­ten Sie ger­ne! Je nach Wün­schen oder The­ma­ti­ken in der Klas­se oder Grup­pe, erstel­len wir ein indi­vi­du­ell zuge­schnit­te­nes erleb­nis­päd­ago­gi­sches Konzept!

Ein Pro­gramm­ab­lauf für ein päd­ago­gi­sches Trai­ning von 8–13 Uhr könn­te so aussehen:

  • 8:00–8:15 Uhr Begrü­ßung, Vor­stel­lung, Ziel­set­zung mit der Klasse
  • 8:15–8:45 Uhr Kennenlernübung/ Warm-Up (kur­ze Auflockerungsübung)
  • 8:45–9:45 Uhr Päd­ago­gi­sche Übung zum The­men­schwer­punkt (z.B. Kom­mu­ni­ka­ti­on, Koope­ra­ti­on, Inter­ak­ti­on, Ver­trau­en oder ähn­li­ches) und/oder eine Klet­ter­ak­ti­on (Kis­ten­klet­tern, Baum­klet­tern, Teamklettern)
  • 9:45–10:00 Uhr Reflek­ti­on der Übung
  • 10:00–10:30 Uhr Pause
  • 10:30–10:45 Uhr Warm-Up (kur­ze Auflockerungsübung)
  • 10:45–12:00 Uhr Päd­ago­gi­sche Übung zum The­men­schwer­punkt (z.B. Kom­mu­ni­ka­ti­on, Koope­ra­ti­on, Inter­ak­ti­on, Ver­trau­en oder ähn­li­ches) und/oder eine Klet­ter­ak­ti­on (Kis­ten­klet­tern, Baum­klet­tern, Teamklettern)
  • 12:00–12:15 Uhr Reflek­ti­on der Übung
  • 12:15–12:35 Uhr Warm-Up (kur­ze Auflockerungsübung)
  • 12:35–13:00 Uhr Reflek­ti­on des Tages und Verabschiedung

 

Klas­sen­fahr­ten

Klas­sen­fahr­ten

Klas­sen­fahr­ten haben einen umfang­rei­chen päd­ago­gi­schen Mehr­wert. Die Klas­se wächst außer­halb des all­täg­li­chen Ler­nens in den Klas­sen­räu­men noch mehr zusam­men. Die Schüler*innen ler­nen sich per­sön­lich unter­ein­an­der bes­ser ken­nen und es kön­nen neue Freund­schaf­ten ent­ste­hen, die wie­der­um ein gan­zes Leben hal­ten kön­nen. Die gemein­sa­me Vor­freu­de, das Ankom­men, die Zim­mer ein­zu­rich­ten und zu bezie­hen, die gemein­sa­men Mahl­zei­ten und die Aktio­nen am Tag las­sen inner­halb kür­zes­ter Zeit die Klas­se „zusam­men­schwei­ßen“.
Gera­de in dem Punkt „Aktio­nen“ kann Ker.mit Ihre Klas­se durch ein brei­tes Spek­trum an erleb­nis­päd­ago­gi­sche Ange­bo­te unter­stüt­zen und dadurch die Klas­sen­ge­mein­schaft fördern.
Bei­spie­le unse­rer Ange­bo­te für Klassenfahrten:

  • Klas­sen­trai­nings (Team‑, Koope­ra­­ti­ons- Kom­­mu­­ni­­ka­­ti­ons- und Vertrauensübungen)
  • Versch. Klet­ter­ak­tio­nen (Kis­ten­klet­tern, Baum­klet­tern, Team­klet­tern, Abseilen)
  • Nied­rig­seil­gar­ten (Slack­­li­­ne-Par­­cour der als Klas­se gemeis­tert wer­den kann)
  • Bogen­schie­ßen
  • Floß­bau
  • Schatz­su­che (durch Lösen versch. Auf­ga­ben wer­den meh­re­re Schlüssel/Teilkarten erhalten)
  • Nacht­wan­de­rung
  • Lager­feu­er

Wir haben in der Ver­gan­gen­heit schon meh­re­re Klas­sen­fahr­ten von 3 bis 5 Tagen beglei­tet und dem­entspre­chend schon meh­re­re Kon­zep­te erarbeitet.

Spre­chen Sie uns ger­ne an und wir bera­ten Sie ger­ne, in wel­chem Umfang wir Ihre Klas­sen­fahrt beglei­ten kön­nen. Ganz indi­vi­du­ell pla­nen wir für Sie und Ihre Klas­se ein pas­sen­des Konzept!

Schul­fes­te

Das Fest soll ein schö­ner und erleb­nis­rei­cher Tag wer­den und Sie sind auf der Suche nach etwas Aus­ge­fal­le­nem? Es soll Aktio­nen geben, die nicht all­zu lan­ge dau­ern, aber den­noch ein blei­ben­des Erleb­nis hin­ter­las­sen? Spor­t­­li­che- oder Geschick­lich­keits­übun­gen für die Kin­der und Eltern?
Dann ist Ker.mit der rich­ti­ge Ansprechpartner!
Für Fes­ti­vi­tä­ten haben wir ver­schie­dens­te Übun­gen, Metho­den, Spie­le und Aktio­nen in unse­rem Reper­toire. Spre­chen Sie uns an und wir bera­ten Sie ger­ne! Wir füh­ren ganz nach Ihren Wün­schen ver­schie­de­ne Aktio­nen für Ihr Fest durch!

Bei­spie­le für Aktionen:

  • Bogen­schie­ßen
  • Kis­ten­klet­tern
  • Baum­klet­tern
  • Jakobs­lei­ter
  • Nied­rig­seil­gar­ten
  • Inter­ak­ti­ons­übun­gen
Floß­bau

Floß­bau

Team­work, Durch­hal­te­ver­mö­gen und Ein­falls­reich­tum sind wich­ti­ge Aspek­te, wenn
es um das Bau­en eines Flo­ßes geht. An einem geeig­ne­ten Ort, an dem wir die Flö­ße in das Was­ser las­sen kön­nen, stel­len wir unter­schied­li­che Mate­ria­li­en zum Bau­en bereit. Sol­che Mate­ria­li­en sind Holz­pa­let­ten, lee­re Kanis­ter, Sei­le und Befes­ti­gungs­gur­te, die den Kin­der ver­wen­den kön­nen. Nun kann das Expe­ri­men­tie­ren begin­nen. Unter unse­rer Auf­sicht ver­su­chen die Kin­der ihre Flö­ße auf­zu­bau­en. Hier­bei ist die Hil­fe aller Betei­lig­ten gefragt und jede Idee könn­te am Ende den Unter­schied machen, ob das Floß schwimmt oder nicht. Sind die Flö­ße auf­ge­baut, so wer­den sie zu Was­ser gelas­sen. Wenn sie erfolg­reich Schwim­men, dann kann auch auf den Flö­ßen gefah­ren wer­den. Mit Schwimm­wes­ten aus­ge­stat­tet darf das Floß mit Pad­deln betre­ten wer­den, um die Umge­bung zu erkun­den. Hier stellt nur das Seil zur Siche­rung des Flo­ßes die Gren­ze der Reich­wei­te dar.

Vor­zugs­wei­se ist die­ses Ange­bot für den Som­mer geeig­net. Natür­lich auch für ande­re Jah­res­zei­ten, aber es kommt jedoch nicht sel­ten vor, dass der ers­te Ver­such „im Was­ser“ landet!

Kurz­in­for­ma­ti­on:

Alter der Teilnehmer*innen: ab 6 Jahren

Kom­pe­tenz­för­de­rung: Team­work, Kom­mu­ni­ka­ti­on, Kon­struk­ti­on und Kompromissfindung

Hier gibt es noch wei­ter Ange­bo­te für Ihre Klasse

Nied­rig­seil­gar­ten

Nied­rig­seil­gar­ten

Slack­li­nes sind seit eini­gen Jah­ren schon sehr ver­brei­tet und kom­men in ers­ter Linie aus dem Fun­sport­be­reich. Jedoch bie­ten die gespann­ten Gur­te viel mehr als nur rei­nen Spaß. Ähn­lich wie in einem Hoch­seil­gar­ten, las­sen sich die Slack­li­nes hin­ter­ein­an­der auf­bau­en und…

mehr lesen
Abseil­ak­tio­nen

Abseil­ak­tio­nen

Der Kara­bi­ner klickt in dei­nen Klet­ter­gurt und du steigst über das Gelän­der, wel­ches du bis vor kur­zem ange­se­hen hat­test und dach­test „Gut, dass hier ein Gelän­der steht! Auf der ande­ren Sei­te geht es sehr tief hin­ab“. Dei­ne Hän­de lie­gen zit­ternd und fest­um­klam­mert an…

mehr lesen
Fels­klet­tern

Fels­klet­tern

Das Fels­klet­tern gehört zu unse­ren Ange­bo­ten im Bereich des Klet­terns. Das Fels­klet­tern fin­det drau­ßen an Fel­sen oder Klip­pen statt, die mit Topro­pe Klet­ter­rou­ten aus­ge­schrie­ben sind. Im Harz fin­den wir sol­che zum Bei­spiel im Oker­tal. Wir bie­ten Fels­klet­tern im…

mehr lesen
Jakobs­lei­ter

Jakobs­lei­ter

Die „Jakobs­lei­ter“ bie­tet ein span­nen­des und außer­ge­wöhn­li­ches Klet­ter­er­leb­nis und för­dert die Team­ar­beit. Die Jakobs­lei­ter ist so kon­zi­piert, dass es allei­ne nicht mög­lich ist, die­se zu erklim­men. Genau das macht den Reiz der Jakobs­lei­ter aus und macht sie so…

mehr lesen
Kis­ten­klet­tern

Kis­ten­klet­tern

Das Kis­ten­klet­tern ist eine erleb­nis­päd­ago­gi­sche Akti­on und kann von uns sowohl am Baum als auch dank unse­rer “Tra­ver­se” auf frei­em Gelän­de ange­bo­ten wer­den. Sind die Siche­run­gen am Baum ange­bracht oder das Gerüst auf­ge­baut, kön­nen die Teil­neh­mer begin­nen einen Turm…

mehr lesen
Baum­klet­tern (Mon­key­klet­tern)

Baum­klet­tern (Mon­key­klet­tern)

Beim Baum­klet­tern geht es hoch hin­aus und an geeig­ne­ten Bäu­men wird die­ses Ange­bot zur Ver­fü­gung gestellt. Mit Klet­ter­gur­ten und Hel­men aus­ge­stat­tet liegt es an jedem selbst, wie weit auf einem Baum geklet­tert wer­den möch­te. Dabei wer­den die Kin­der von uns mit einer…

mehr lesen
Floß­bau

Floß­bau

Team­work, Durch­hal­te­ver­mö­gen und Ein­falls­reich­tum sind wich­ti­ge Aspek­te, wenn es um das Bau­en eines Flo­ßes geht. An einem geeig­ne­ten Ort, an dem wir die Flö­ße in das Was­ser las­sen kön­nen, stel­len wir unter­schied­li­che Mate­ria­li­en zum Bau­en bereit. Sol­che Materialien…

mehr lesen

Kon­takt­for­mu­lar